Behandlungsablauf

Für den ersten Termin sollten Sie ca. 2 Stunden Zeit einplanen.

Hier geht es darum, Sie kennen zu lernen und ein ausführliches Anamnesegespräch, sowie eine körperliche Untersuchung durchzuführen.

Die Anamnese

Wenn Sie akute Beschwerden haben, ist es zuerst einmal notwendig einen Notfall auszuschließen bzw. zu erkennen um dann entsprechende Maßnahmen ergreifen zu können.

Liegt kein Notfall vor, widmen wir uns ausführlich Ihren akuten Symptomen.

 

Wenn Sie möchten, können Sie gerne ihre Beschwerden stichwortartig vor unserem Gespräch aufschreiben, damit Sie an alle wichtigen Aspekte denken.

 

Auch Ihre medizinische Vorgeschichte kann wegweisend für die Diagnose sein.

Hatten Sie z.B. größere Unfälle oder Operationen? Haben Sie chronische Erkrankungen? Ist Ihr Impfstatus aktuell?

Gehen Sie regelmäßig zu den für Sie sinnvollen Vorsorgeuntersuchungen?

 

Um Nebenwirkungen oder Wechselwirkungen von Medikamenten berücksichtigen zu können, bringen Sie bitte eine vollständige Liste Ihrer Medikamente, egal ob vom Arzt verschrieben oder selbst in der Apotheke, der Drogerie oder dem Supermarkt gekauft, mit.

Sie können aber auch gerne einfach die Schachteln vorlegen.

 

Sollten Sie unter Allergien leiden und einen Allergiepass haben, bringen Sie diesen ebenfalls mit.

Da auch Ihr persönliches und berufliches Umfeld Einfluss auf Ihre Gesundheit haben können, werde ich zu diesen Bereichen ebenfalls einige Fragen stellen.

Die körperliche Untersuchung

Um mir auch hier ein Bild von Ihnen machen zu können, gehört zum Beispiel zu einer ersten körperlichen Untersuchung die Ermittlung von Größe und Gewicht, die Inspektion der Mundhöhle und des Rachenrings, das Abtasten der Lymphknoten und der Schilddrüse, das Abhorchen von Herz und Lunge, sowie die Puls- und Blutdruckmessung.


diagnostische Verfahren

Neben der Anamnese und der körperlichen Untersuchung kann es sinnvoll sein, noch weitere diagnostische Verfahren durchzuführen, um so eine noch individuellere und zielgerichtetere Behandlungsstrategie für Sie entwickeln zu können.

Hier eine Auswahl der Parameter:

Blut

Mikronährstoffprofil

Schilddrüsenprofil

Nahrungsmittelintoleranzen  Typ III Allergien

Urin

Hämopyrrolurie

Jodid

Säure Basen Profil nach Sander

Stuhl

Mikrobiota-Diagnostik

Hefen und

  Schimmelpilz-Diagnostik

Biochemische Stuhldiagnostik

Speichel

Hormone:

Cortisol

Progesteron

Estradiol, Estriol

Testosteron

DHEA


Therapiekonzept

Aufgrund der Informationen, die ich durch Anamnese und Untersuchung erhalte, bespreche ich mit Ihnen das für Sie sinnvolle Therapiekonzept, gebe Ihnen einen Überblick über die für Sie anfallenden Kosten, sowie die wahrscheinliche Behandlungsdauer.

 

Bei jedem Folgetermin werden wir gemeinsam den bisherigen Verlauf beurteilen, eventuell auftretende Fragen besprechen und gegebenenfalls die Behandlung anpassen.

Manchmal kann es auch sinnvoll sein, zwischen zwei Behandlungsterminen kurz eine telefonische Rückmeldung über den Therapieverlauf zu bekommen.

Denn jeder Mensch ist anders und reagiert auch unterschiedlich auf eine Therapieform.